FAIL (the browser should render some flash content, not this).

Unabhängigkeit von Familienunternehmen sichern

Jedes Mal, wenn ein im Kern gesundes und leistungsfähiges Familienunternehmen wieder an einen in- oder ausländischen Konzern verkauft wird, bewegt mich die Frage: Warum ist es dazu gekommen ? oder Hätte diese Entwicklung vermieden werden können ?
Es müssen ja nicht unbedingt Krisen sein - auch diese gehören zum Lebenszyklus eines Unternehmens dazu - sondern es handelt sich immer weider um Ungleichgewichte zwischen Rentabilität, Finanzen und Führung.
Wir bei Dr. Ziener Management&Consulting lassen uns daher daran messen, ob die jeweils erarbeiteten Schritte und Maßnahmen diesen Maßstäben gerecht werden. Auf diese Weise schaffen wir dauerhaften Mehrwert für unsere Kunden.

Zugleich verstehe ich mich als Vermittler von Erfahrungen, die ich gerne mit Ihnen über diese Plattform austausche. Ich freue mich über jeden Kommentar, Zuschrift oder Hinweis auf ein drängendes Thema von Ihnen.

Wachstums-Chancen erkennen und nutzen

Auch wenn die Weltwirtschaft nicht zusammenbricht, so sind Wachstumschancen heute sehr viel differenzierter zu betrachten. Deutsche Unternehmen sehen sich im Heimatmarkt einer stabilen aber eher stagnierenden Situation gegenüber, Absatzmärkte in den Euro-Krisenländern verzeichnen signifikante Rückgänge.

Damit sind strategische und vertriebliche Kreativität und Offenheit gefordert, um differenziert Wachstumschancen zu identifizieren und angehen zu können.

Geschwindigkeit und Konsequenz

Wie oft erkennt man, dass die Entwicklung nicht in die gewünschte Richtung läuft ? Ein neues Produkt, eine neue Tochtergesellschaft, eine neue Führungskraft lassen Zweifel aufkommen, ob die getroffene Entscheidung die beabsichtige Wirkung entfaltet.

Wie sehen die ersten Reaktionen aus ?
Option 1: Man wartet ab, ob sich die Situation nicht doch noch einrenkt, ob die Nachfrage anzieht, ob die neue Fürhugskraft nach anfänglichen Schwierigkeiten nicht doch noch Fuß fasst. Wie lange aber gibt man dafür Zeit ?

Bankenkommunikation - Erfolgsfaktor für stabile Unternehmensfinanzen

Regelmäßig begegnen wir Diskrepanzen zwischen Unternehmen und Bank bezüglich der Erwartungen an die Informationsweitergabe und Transparenz des Kreditnehmers.Das ist in der Regel kein großes Thema, solange sich das Unternehmen im verabredeten Finanzierungrahmen bewegt, wird aber hochkritisch, wenn sich die Geschäfts- und Finanzlage verschlechtert.

Inhalt abgleichen